Glättbürste im Test – meine Erfahrungen & Vorher – Nachher Bilder

Besser als ein Glätteisen? Zum herkömmlichen Stab unterschiedet sich die Bürste in vielen Dingen und viele benutzen nur noch eine Glättbürste, statt ein Glätteisen. Doch wie gut sind die Glättungsbürsten wirklich? Heute habe ich einmal zwei Glättbürsten im Test unter die Lupe genommen um zu gucken, wie gut sie wirklich sind und ob sie deinem Haar wirklich weniger schaden. Ergebnisse und vorher/nachher Bilder findest du ganz unten im Test.

Efalock und MiroPure Glättbürsten im Test

Was ist der Unterschied zum Glätteisen?

Der eindeutigste Unterschied ist bereits auf dem ersten Blick erkennbar – die Glättbürste ist eine Art umfunktionierte Haarbürste. Bei einem Glätteisen werden die Haare zwischen zwei Metallplatten eingeklemmt und somit geglättet. Die Glättbürste jedoch glättet das Haar durch kleine Metallplatten an den Borsten der Haarbürste und kämmt das Haar so gleichzeitig mit. Und genau diese Funktionsweise macht den eindeutigen Unterschied.

Die Handhabung beider Methoden weist ebenfalls einen Unterschied auf. Beim Glätten mit dem Glätteisen benötigt man eine Haarbürste, um das Haar beim Glätten auch zu kämmen und so eine Struktur in das Haar zu bekommen und es optimal glätten zu können. Das ist bei der Glättbürste anders, denn hier wird das Haar gekämmt und geglättet, so ist es hierbei möglich, die Haare mit nur einer Hand zu glätten und die Haare wie gewohnt einfach zu kämmen.

Der Preis zwischen den beiden Geräten unterscheidet sich nicht wirklich, es gibt beide Methoden für unterschiedliche Preisklassen und in Unterschiedlichen Ausführungen.

Von der eigentlichen Glätt-Funktion unterscheiden sich das Glätteisen und die Bürste nicht sehr stark, denn beide glätten das Haar durch Metallplatten die erhitzt werden. Nur der Effekt am Haar ist dabei ein Unterschied, denn wie viele behaupten, soll die Glättungsbürste weniger schädlich für das Haar sein und deswegen sollte man besser zur ihr greifen. Doch ist das wirklich so?

Vor-/Nachteile Glättbürste

  • leichtere Handhabung
  • Kämmt zugleich
  • Schadet dem Haar weniger
  • schnelles glätten
  • gut und günstig zu erhalten
  • keine Brandwunden


  • Ergebnis kann ein wenig schlechter ausfallen

Vor-/Nachteile Glätteisen

  • Kann das Haar glatter machen
  • gut und günstig zu erhalten


  • Schadet dem Haar mehr
  • Haarbürste wird dazu benötigt
  • Handhabung schlechter als mit Glättbürste
  • Schnelles Verbrennen an der Haut
    – Brandwunden

Glättbürste oder Glätteisen?

Vergleicht man die Glättbürste mit einem Glätteisen, fallen einige Unterschiede in der Handhabung, dem Ergebnis und der Pflege vom Haar auf.

Ob die Glättbürste für das Haar pflegender und weniger schädlich ist, ist immer bei vielen eine große Frage. Bei einem Glätteisen werden die Haare zwischen zwei heiße Metallplatten eingeklemmt und stramm durchgezogen. Bei der Glättbürste jedoch, werden die einzelnen Borsten erhitzt und das Haar wird wie bei gewöhnlichen Haarbürsten gekämmt – was für das Haar angenehmer und weniger schädlich ist, da der Kontakt zu den heißen Metallplatten nicht so stark ist wie beim Glätteisen und das Haar auch nicht eingeklemmt wird.

Wo man beim Glätteisen extra eine Haarbürste während des Glättens benötigt, fällt das bei der Glättbürste komplett weg. So lässt sich das Haar einfacher mit einer Hand kämmen und glätten.

Die Ergebnisse beider Methoden sind kaum unterschiedlich. Mit der Glättbürste können ungefähr die gleichen Glätt-Ergebnisse erzielt werden, wie mit dem Glätteisen. Jedoch sind die Haare mit dem Glätteisen ein wenig schneller geglättet, als mit der Bürste, was aber keinen sehr großen Nachteil mit sich zieht.

Efalock Glättungsbürste

Made in Germany

MiroPure Glättungsbürste

Made in China

Glättbürsten im Test – meine Erfahrungen!

In meinem Test habe ich einmal die Efalock Professional Easy Straight Brush und die MiroPure Hair Straightener Brush gegenübergestellt um herauszufinden, welche der beiden Glättungsbürsten besser für die Haare ist und welche den besseren Nachher-Effekt erzielt.

Preislich spielen die beiden Modelle etwa in derselben Liga Sie unterscheiden sich jedoch trotzdem in vielen Kleinigkeiten. Darunter fallen zum Beispiel Optik, Handhabung, Gefühl und Nachher-Effekt.

Welche Erfahrungen ich mit den beiden Bürsten gemacht habe und wie das Ergebnis meines persönlichen Testsiegers aussieht, kannst du dir in meinem Beitrag anschauen. ↓

Efalock Professional Easy Straight Brush ▷ meine Erfahrungen

Efalock Glättbürste bei Amazon


  • 3m Kabel
  • drehbares Kabelgelenk
  • Auto-Off-Funktion
  • Schutzgummi auf den Borsten
  • Made in Germany
  • 80°C – 230°C

MiroPure Hair Straightener Brush ▷ meine Erfahrungen

MiroPure Glättbürste Amazon


  • drehbares Kabelgelenk
  • + hitzebeständigem Handschuh
  • Temperatursperr-Funktion
  • 80°C – 230°C
  • Ionische Glättbürste
  • MCH Technologie

Was kann welche Bürste? – Vorteile beider Bürsten!

Vorteile des Efalock für dich zusammengefasst

  • extra 3m langes Kabel
  • für alle Haartypen geeignet
  • drehbares Kabelgelenk (verhindert das Eindrehen des Kabels)
  • Made in Germany
  • 80°C bis 230°C
  • weiches Schutzgummi auf den Borsten
  • schnelles erhitzen
  • auswählbare Temperatur schnell einstellbar
  • Auto-Off-Funktion nach einer Stunde
  • Glättet das Haar und Bürstet es gleichzeitig
  • angenehme Kopfmassage
  • einfache und schnelle Anwendung

Vorteile des MiroPure für dich zusammengefasst

  • Ionischer Haarglätter
  • für alle Haartypen geeignet
  • drehbares Kabelgelenk (verhindert das Eindrehen des Kabels)
  • schnelles erhitzen
  • auswählbare Temperatur schnell einstellbar
  • Auto-Off-Funktion in 60 Minuten
  • Glättet das Haar und Bürstet es gleichzeitig
  • Temperatursperr – Funktion
  • einfache und schnelle Anwendung
  • 80°C bis 230°C
  • schnelles Aufheizen – Strom sparend
  • Anti-static Technologie durch Nano-Kamm

Efalock und MiroPure im Vergleich

Kosten einer Glättbürste & wo sie zu kaufen sind!

Die Kosten einer Glättbürste sind ungefähr mit den eines Glätteisens zu vergleichen. Auch hier sind die Preise sehr unterschiedlich, auch wenn der Preisunterschied oftmals nicht gerechtfertigt ist.

Einige teurere Glättungsbürsten haben zum Beispiel noch die extra-Funktion, das Haar gleichzeitig trocknen zu können, was aber meiner Meinung nach nicht notwendig ist und das Haar trocknen so nicht viel schneller macht.

Bekannte Marken wie zum Beispiel Braun und Babyliss bieten ebenfalls Glättbürsten an, jedoch sind sie oftmals gar nicht besser als die günstigen „No-Name“ Modelle.

Zu kaufen gibt es die Glättbürsten mittlerweile in fast allen Drogeriemärkten wie zum Beispiel Rossmann, DM und Müller. Auch in Elektrofachmärkten wie Media Markt, Rial-Kauf, Saturn und Expert findet man einige Modelle im Sortiment. Jedoch muss ich sagen, dass die Auswahl im Netz viel größer ist und hier eine bessere Möglichkeit besteht, die Modelle genau vergleichen zu können.

Die beiden Modelle von Efalock und MiroPure habe ich ebenfalls im Internet bei Amazon bestellt, denn hier gibt es unter anderem auch noch den Vorteil vom Käuferschutz, falls etwas mit der Bürste sein sollte und man sie zurückschicken möchte.

Aktuelles Angebot zur Efalock:

  • 3m Kabel
  • drehbares Kabelgelenk
  • Auto-Off-Funktion
  • Schutzgummi auf den Borsten
  • Made in Germany
  • 80°C - 230°C
  • Aktuell noch sehr günstig hier zu bekommen:

Aktuelles Angebot zur MiroPure:

  • drehbares Kabelgelenk
  • + hitzebeständigem Handschuh
  • Temperatursperr-Funktion
  • 150°C - 230°C
  • Ionische Glättbürste
  • MCH Technologie
  • Aktuell noch sehr günstig hier zu bekommen:

Handhabung beider Modelle

Bei beiden Modellen ist die Handhabung ziemlich ähnlich und unterscheidet sich nur in kleinen Dingen.

Zu Beginn kann ich schon mal sagen, dass mir die Handhabung einer Glättbürste gegenüber eines Glätteisens wesentlich besser gefällt. Mit den Glättungsbürsten lässt sich das Haar einfach mit einer Hand glätten, da das Haar direkt mit geglättet wird. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit hier deutlich geringer, sich beim glätten versehentlich Brandwunden zuzuziehen, wenn man mit dem Eisen an Hals oder Stirn gerät.

Beide Modelle verfügen über ein 360° Kabel-drehgelenk, welches verhindert, dass sich das Kabel während der Anwendung verdreht. Mein Föhn hat dies zum Beispiel nicht und ich muss sagen, dass dieses Drehgelenk schon sehr sinnvoll ist.

An der Kopfhaut fühlen die beiden Glättbürsten sich ungefähr gleich an. Die Efalock hat zusätzlich noch Schutzgummis auf den Borsten, was das Gefühl beim kämmen ein klein wenig angenehmer macht.

Ein Vorteil der MiroPure ist es, dass sie über eine Temperatursperr-Funktion verfügt. Ab und zu kommt es bei mir mal vor, dass ich während des glättens versehentlich auf einen der Knöpfe komme und sich dadurch die Temperatur verstellt. Das passiert bei dieser Glättungsbürste nicht mehr. Dazu muss ich aber auch sagen, dass es mich nicht so sehr stört, wenn ich mal auf einen Knopf komme, da sich das schnell wieder umstellen lässt. Jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass es für einige schon eine große Entlastung sein könnte.

Dadurch, dass die MiroPure eine Ionen-Technologie (Ionen-Kamm) mitbringt, laden sich die Haare beim Glätten auch nicht statisch auf.

Die MiroPure schneidet somit für mich in der Handhabung besser ab, als die Efalock.

Zeitlich haben beide Modelle keinen Unterschied gezeigt. Beide haben sehr schnell ihre Temperatur erreicht und haben das Haar auch ungefähr gleich schnell geglättet.

Was dich auch interessieren könnte: Wie kann ich meinen Spliss loswerden? Hier gibt’s verschiedene Tipps & Tricks die du einfach anwenden kannst!

Meine Glättbürsten Erfahrungen & Ergebnisse

Beide Bürsten haben ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Die Haare sind so Glatt geworden, wie sie sollten und sehen auch optisch viel besser und gepflegter aus, da sie wieder Struktur bekommen haben. Die Haare fühlen sich auch bei beiden Glättbürsten nach der Anwendung schön weich an.

Die MiroPure hat sogar dafür gesorgt, dass die Haare sich durch einen Ionen-Kamm nicht Statisch aufladen.

Haare Vorher/Nachher mit der Efalock Glättbürste

Vorher und Nachher mit der Efalock Glättbürste

Haare Vorhher/Nachher mit der MiroPure Glättbürste

Vor/-und nach dem glätten mit der MiroPure Glättbürste

Hitzeschutz nicht vergessen!

Wie auch beim Föhnen ist es wichtig, das Haar vor dem Stylen mit starker Hitze zu schützen, auch wenn die Glättungbürste weniger schädlich für dein Haar sein soll.

Auf dem Markt werden diverse Produkte zum Hitzschutz angeboten, da gibt es einmal Haaröl und Haar-Creme als Leave-in Pflege. Wichtig ist dabei jedoch, welches Produkt man nimmt, denn auch die Hitzeschutz Produkte sind für verschiedene Haartypen geeignet.

Welches dabei für dein Haar am besten geeignet sein kann und wie gut es ist, siehst du in meinem Test von verschiedenen Hitzechutz Produkten. ▷ Zum Kerastase Hitzeschutz Test 

Haare Stylen mit Glättbürste und Hitzeschutz

Mein Fazit zu beiden Glättbürsten - welche ist jetzt besser?


Beide Bürsten haben ihre Vor/-und Nachteile und beide Glättbürsten sind ungefähr und einer gleichen Preisklasse. Die Entscheidung fiel mir hier nicht leicht, doch durch ein paar kleine Unterschiede, finde ich die Efalock Glättbürste besser, als die von MiroPure.

Beide Bürsten werden schnell heiß und haben ein gutes Ergebnis erzielt, doch die Schutzgummis an den Borsten finde ich bei der Anwendung ganz angenehm und die Glättbürste von Efalock ist ein klein wenig größer, was die Glättzeit verringert.

Jedoch hat die Glättbürste von MiroPure den Vorteil, dass es einen Ionen-Glättbürste ist. So werden die Haare beim und nach dem glätten nicht elektrisch. Zudem verfügt sie auch über eine Sperr-Funktion.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was muss ein Glätteisen können - Haarglätter im Vergleich
Curler Test
GHD Glätteisen im Test - GHD Gold Styler
Kokosoel fuer die Haare
Selbstgemachte Haarkuren mit natürlichen Zutaten, einfache DIY-Rezepte
Was genau ist Spliss?
Warmluftbürsten Test, meine Erfahrungen
Olaplex No. 3
Was ist ein Conditioner
Elektrische Haare
Efalock und MiroPure Glättbürsten im Test
Borsten der MiroPure
Drei Kerastase Leave-in Produkte
Drei Kerastase Shampoos
Kérastase Paris Logo
Split Ender Pro 2 und Moser 1400 - Spliss entfernen

Letzte Aktualisierung am 21.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API